Samstag, 19 August 2017

Unser Leitbild

Im Mittelpunkt der Förderung stehen die Wissensvermittlung und die Entfaltung der ganzen Person. Das soziale Lernen, die Erziehung zur Selbstständigkeit und die christliche Wertevermittlung sind uns im Lebensraum Schule wichtig.
 Das Leitbild der Schule will:
  • Die gemeinsamen Ziele, Werte und Visionen unserer Schule aufzeigen
  • Offen legen, was wir unter Bildung und Erziehung verstehen
  • Für die weitere Entwicklung unserer Schule richtungsweisend sein
  • Der Öffentlichkeit das Profil der Schule näher bringen
Gemeinsam machen wir uns auf den Weg, unsere fünf Leitsätze im Alltag zu verwirklichen und sie immer wieder zu überprüfen. Ein Schulleitbild verhilft der Schule zu einer eigenen Identität und nach außen zu einer koordinierten Öffentlichkeitsarbeit. Unser Leitbild stellt somit einen Rahmen für unser Handeln dar. Veränderungen und Verbesserungen sind jeder Zeit möglich. Wenn wir von Schülern sprechen, sind gleichberechtigt auch immer die Schülerinnen gemeint.
Leitidee (Leitgedanke):
"miteinander leben - voneinander lernen"
In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen und entfalten können.
  • Wir streben ein Schulklima an, das getragen ist durch Offenheit und Gesprächsbereitschaft, durch Vertrauen, Toleranz und gegenseitige Wertschätzung.
  • Wir respektieren die Individualität des Schülers, gehen auf seine Interessen und Fähigkeiten ein und honorieren jeden individuellen Lernfortschritt.
  • Wir fördern den Schüler auch durch Fordern.
  • Die Schüler lernen in einem positiven Klima zunehmende Eigenverantwortung, Selbsttätigkeit und Mitbestimmung bis hin zur Selbstbestimmung.
  • Sie entwickeln ihre Stärken und nutzen sie im Alltag.
Die ganzheitliche Erziehung und Förderung orientiert sich an den individuellen Lernzielen und Fortschritten
  • Wir vermitteln elementares Wissen, fördern die Persönlichkeitsentwicklung durch Handeln, die Lernfreude und die Einsicht in Zusammenhänge.
  • An unserer Schule ergänzen sich Unterricht, Therapieangebote und pflegerische Versorgung.
  • Im Unterricht beziehen wir alle Sinne, den Alltag und das soziale Umfeld ein.
  • Die musisch-kreativen Tätigkeiten haben einen hohen Stellenwert.
  • Ziel der Fördermaßnahmen ist eine größtmögliche Selbstständigkeit (Unabhängigkeit von Hilfe ) und Selbstverantwortung unserer Schülerschaft.
  • Wir stärken ihr Selbstwertgefühl und leiten sie an, Regeln zu akzeptieren.
  • Wir fördern die Schüler nach ihren Fähigkeiten in den Bildungsgängen der allgemeinen Schulen, in den Bildungsgängen der Förderschwerpunkte Lernen  und geistige Entwicklung und führen zu deren Abschlüssen.
Wir sind ein interdisziplinäres Kollegium, das fachlich und sozial kompetent ist
  • Wir bemühen uns, einander zu verstehen und die Eigenständigkeit jedes Einzelnen zu akzeptieren.
  • Wir begegnen einander mit Offenheit und Achtung.
  • Wir arbeiten im Team und nutzen unsere Stärken für eine positive Schulentwicklung.
  • Wir treffen miteinander klare Abmachungen.
  • Wir legen Wert auf die Vorbildfunktion.
  • Wir reflektieren kritisch unser professionelles Handeln und bilden uns ständig weiter.
  • Wir streben gemeinsame Ziele in Erziehungsfragen an.
  • Wir respektieren verschiedene Meinungen und Arbeitsweisen und ermöglichen Freiräume.
  • In belastenden Situationen unterstützen wir einander.
  • Bei Konflikten suchen wir faire Lösungen im Gespräch.
Freiräume nutzen und ein geordnetes Zusammenleben ermöglichen
  • Wir achten darauf, dass alle die vorgegebenen Regeln einhalten und ihren Beitrag zum Wohl der Gemeinschaft leisten.
  • Die Schulleitung gewährt Freiräume für eigenverantwortliches Handeln in verschiedenen Arbeitsbereichen.
  • Die Schulleitung sorgt für Koordination durch umfassende Information und Transparenz.
  • Wir sehen die Eltern / Erziehungsberechtigten als Partner in der Erziehungsarbeit.
  • Wir beraten und unterstützen die Eltern und Erziehungsberechtigten.
  • Wir nutzen ihre Erfahrung und ihr Wissen u.a. im Rahmen der Mitwirkungsgesetze.
Wir sind eine offene Schule, die auf vielfältige Weise kooperiert
  • Öffnung von Schule ist für uns Öffnung nach innen im Sinne von Transparenz wie nach außen in der Wahl der Lernorte.
  • Wir sind offen gegenüber den Religionsgemeinschaften mit ihren unterschiedlichen Glaubensformen.
  • ·     Wir arbeiten mit Fachstellen, Institutionen und Behörden zusammen.
  •    ·  In alltäglichen Lebenssituationen fördern wir die Integration der Schüler, eingeschlossen die Integration der Mehrfach- und Schwerstbehinderten.
  •       Wir pflegen den Dialog mit der Bevölkerung und sorgen mit für den Abbau von „Barrieren"

Login Intern

Zum Bearbeiten von Beiträge muss zunächst eine Anmeldung erfolgen.