Montag, 16 Juli 2018

UK- Unterstützte Kommunikation

UK - Die Förderung

Das UK-Beratungsteam stellt folgende Leistungen innerhalb der Schule zur Verfügung:

  • Information über nichtelektronische und elektronische Kommunikationshilfen
  • Information über Gebärden- und Symbolsammlungen, Symbolsysteme
  • Information zu Assistiven Technologien (Ansteuerung PC, Software, Umfeldsteuerung..)
  • Beratung bei Auswahl, Anpassung und Handhabung von Kommunikationshilfen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Hilfsmitteln aus dem Bereich UK und AT (Koordination, Gespräche, Organisation Geräteeinführung etc.)
  • Interdisziplinäre Diagnostik und Beratung im Team
  • Personenzentrierte, kontinuierliche und begleitende Beratung
  • Methodisch-didaktische Hinweise zur Kommunikationsförderung
  • Erstellung eines individuellen Kommunikationsförderplans

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit der

=>Externen Beratung von Schulen, Eltern, Therapeuten, Einrichtungen z.B. im Übergang von Schule / Beruf

Unterrichtsinterne Förderung an unserer Schule findet sowohl einzeln als auch in Gruppen statt. Die Einzelförderungen erfolgen zum einen in den Klassen durch die jeweiligen Teams und zum anderen in der Ergotherapie. Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes der Abschlussstufe findet einmal wöchentlich das Fitmacher-Projekt statt. Hier geht es u.a. um die Ansteuerung von (Arbeits-)Geräten in unterschiedlichen Arbeitsprozessen.

Außerdem besteht die Möglichkeit einer kurzfristigen begleitenden Einzelförderungen durch das Beratungsteam.

UK-Medien (elektronische und nicht-elektronische) stehen für den Einsatz in den Klassen für eine Kurz- oder Langzeitausleihe zur Verfügung. Im Flur der Mittelstufe finden Mitarbeiter diese Medien im UK-Schrank. In der Primarstufe steht demnächst ein „Basis-Paket“ zur UK-Förderung zur Verfügung, mit dem basale Fähigkeiten im Bereich der Kommunikation getestet und gefördert werden können. Geplant ist weiterhin, eine „UK-Pause“ anzubieten, während der Schülerinnen und Schüler mit Schwerstmehrfachbehinderung basale, kommunikative Erfahrungen zu bestimmten Themenbereichen machen können.

An unserer Schule wird die Idee der einheitlichen Beschilderung mit Symbolen umgesetzt. So findet im Moment die Umstellung auf „metacom“- Piktogramme statt. Dies betrifft u.a. die Beschilderung der Räume, die Symbole für den Speiseplan des Mittagsessens, sowie die Stundenpläne. In Anlehnung an die „Kölner Tafel“ befinden sich einheitliche Tafeln mit Symbolen zur Kommunikation in allen Klassen und Fachräumen. Diese umfassen neben wichtigen Symbolen zur allgemeinen Kommunikation (Kernvokabular) auch austauschbares, themenspezifisches Vokabular (Randvokabular).

Login Intern

Zum Bearbeiten von Beiträge muss zunächst eine Anmeldung erfolgen.